Umzug im Winter – 9 Tipps für einen reibungslosen Ablauf

Ein Umzug im Winter bedeutet mehr Aufwand. Damit der Umzug dennoch gut über die Bühne geht muss dieser akribisch geplant werden. So eine Planung beginnt generell weit vorher und zu diesem Zeitpunkt ist die Wetterlage für den Umzugstermin nicht bekannt. Diese unberechenbare kann dann deinen Umzug im Winter durcheinander bringen und hierfür sollte man eine gewisse Flexibilität des Umzugstermins mit Puffer einplanen.

1. Alte und neue Wohnung vorbereiten

Toilettenpapier einkaufen

Seife, Hand- und Geschirrtücher, Toilettenpapier und Bürste in neuer Wohnung bereitlegen

Getränke einkaufen

Getränke einkaufen, einen Teil auch mit in die alte Wohnung nehmen damit beim Start was da ist

Elektroverteilung prüfen

Elektroverteilung in der neuen Wohnung kontrollieren ob alles funktioniert z.B. mit einem Elektrogerät, eventuell beim neuen Vermieter nachfragen

Boden schützen

Boden abdecken mit Malervlies, von der alten Wohnung Vermieter fragen ob der Boden raus kommt oder nach deinem Auszug behandelt wird

Lampenfassungen montieren

Lampenfassungen montieren, im Winter ist es von ca. 08:00-16:00Uhr hell. Achtung, wer keine Ahnung von Elektrizität hat bitte einen Fachmann beauftragen

Wohnung einheizen

Neue Wohnung einheizen auf 20°C, ca. 1-2 Tage vorher

2. Nachbarn Bescheid geben

Ein guter Start in der neuen Wohnung gelingt dann wenn man sich mit den neuen Nachbarn auf Anhieb versteht. Ein Umzug im Winter mit geöffneter Haustür wo es kalt rein kommt und den üblichen Geräuschen im hellhörigen Treppenhaus stört die Nachbarn. Damit sich diese auf deinen Umzug einstellen können sollte man einen Aushang machen mit den Umzugsterminen. Auch in der alten Wohnung ist dieser Aushang wichtig da es ja die gleiche Störung bedeutet.

Nachbar Bescheid geben

3. Flexibel bleiben

Bei einem Umzug wird meistens zu wenig Zeit eingeplant. Im Winter hat das deutlich größere Folgen als in anderen Jahreszeiten. Es kann sein dass der Umzug nicht statt finden kann da die Straßen und Gehwege glatt sind oder  heftigen Schneefall gibt. Gegen das Wetter sind wir in diesem Fall machtlos.

Die Lösung ist dass man den Umzug an mehreren Terminen plant und je nach Wetterlage stattfinden lässt. Jegliche Vorbereitung und Kleinigkeiten die den Umzug stören könnten sollten hier bereits erledigt sein. Somit ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten das am Umzugstermin alles reibunglos abläuft.

Umzug flexibel planen

4. Tageslicht nutzen

Im Winter ist es begrenzt hell, meistens so von 08:00-16Uhr. Diese Helligkeit sollte unbedingt genutzt werden mit Transportarbeiten zwischen Transportfahrzeug und den Wohnungen. Aufbauarbeiten von Möbeln, Kartons ausräumen etc. können in der Wohnung mit Beleuchtung erledigt werden wenn es draußen bereits dunkel ist. 

Tageslicht nutzen

5. Rutschgefahr vermeiden

Ab Temperaturen um die 4°C frieren schnell mal die Stufen am Hauseingang ein. Hier muß unbedingt immer alles Eisfrei sein. Am besten man streut Split damit niemand rutscht auf allen Treppen und Gehwegen. Auf privatem Gelände darf man auch Salz streuen aber nur so viel wie es benötigt um das Eis aufzulösen.
Bei Schneefall ist es ratsam diesen umgehend wegzuräumen. Festgetretener Schnee ist nur mit großer Mühe zu entfernen und wird schnell zu gefährlichen Glatteis.

Schnee räumen
Rutschgefahr

6. Temperaturgemäß wärmend anziehen

Achtung nicht zu warm, durch die Bewegung schwitzt man schnell. Empfehlenswert ist die Zwiebeltechnik, je nachdem was nötig ist kann man eine Schicht aus und anziehen.

Was aufjedenfall Sinn macht sind Arbeitshandschuhe. Diese gibt es für alle Temperaturen von normalen Baumwollhandschuhen bis gefütterte Lederhandschuhe. Jeder Umzugshelfer freut sich sich wenn er warme Hände hat.

Bei winterlichen Zuständen ist es auch ratsam dass dementsprechendes Schuhwerk angezogen wird. So bekommt man nicht gleich nasse Füsse wenn man durch den Schnee läuft und die Gefahr des wegrutschens ist auch niedriger.

Zwiebeltechnik

7. Wegeteilung

Wegeteilung
Durch das häufige rein und raus gehen schwitzt man sehr schnell in der warmen Kleidung und kann sich so leicht erkälten. Hier ist es am besten man teilt die Wege. Das heißt es gibt den Transportweg vom Transportfahrzeug zur Haustür und von der Haustür in die Wohnung. Durch den geteilten Weg muss man sich nicht immer auf die Temperatur umstellen und kann so dementsprechend angezogen bleiben.

Wegeteilung

8. Warme Getränke und regelmäßige Pausen

Biete deinen Helfern warmes zum trinken an. Tee, Kaffee und angewärmte Getränken aus der Flasche wie Spezi, Limonade und Wasser sind hier sehr wohltuend.
Warme alkoholische Getränke wie Glühwein oder warmes Wasser mit Schuss sind nicht geeignet da diese schnell betrunken machen und die Unfallgefahr erhöhen.

Bei kalten Temperaturen verbraucht man mehr Energie. Das heisst diese Energie muss auch wieder zugeführt werden. Und außerdem mit einem leckeren Essen wird auch die Motivation aller Beteiligten hochgehalten.

regelmäßige Pausen

9. Technik und Pflanzen

Bei Frost sollte man Pflanzen und Elektrogeräte nicht lange draußen stehen lassen. Ist es draußen kalt und bringt man die Elektrogeräte in die neue Wohnung dann gibt es den gleichen Effekt wie wenn man ein Fenster oder Balkontür von der warmen Wohnung öffnet. Es bildet sich Tau, Brillenträger kennen es wenn die Brille anläuft. Diese minimale Feuchtigkeit bildet sich auch in den Elektrogeräten. Ist das bereits geschehen sollte man die Elektrogeräte nicht einstecken und über Nacht an die Wohnungstemperatur gewöhnen lassen bzw. diese minimale Feuchtigkeit abtrocknen lassen. Zimmerpflanzen sind auch Zimmertemperatur gewöhnt und wenn diese länger Frostzeiten ausgesetzt sind können sie eingehen.

Frostgefahr

Bewertungen

Richard Schmid
Richard Schmid
09:51 12 Nov 22
für Augsburg: Buchung perfekt, Mitarbeiter sehr freundlich, Sackkarre perfekt (Waschmaschine 67 Kilogramm, zu zweit ins 2.OG hoch und alte in Keller runter, danach unförmige große Kommode ins 2.OG hoch) Wer speziell für (schwere) Haushaltsgeräte eine Tragehilfe benötigt, hat mit dieser Sackkarre das beste, ausleihbare Gerät dafür. Würde für den nächsten Transport sofort wieder dort buchen.
Jaime Lange
Jaime Lange
20:57 14 Oct 22
Super Service. Dank sackkarre-mieten.de konnten wir einen großen Kühlschrank perfekt in den ersten Stock transportieren. Die Anmietung bzw. Umbuchung (wir haben die Sackkarre eher als gebucht geholt) verlief super unkompliziert.
s f
s f
08:35 29 Sep 22
Perfekte Schnelle ,Günstige und unkomplizierte Abwicklung.Super top 1a.
Alle Bewertungen anzeigen
js_loader
Hier findest du uns

© sackkarre-mieten.de. Alle Rechte vorbehalten. Unterstützt von Rentware.